ODER
2.Agvent
Kiron 1Liter

Artikelnummer: PSM000265

KIRON 1 LTR. Zulassungsnummern: 024138-00

Kategorie: Insektizide


61,13 €

exkl. 19% USt. , zzgl. Versand (PSM)

sofort verfügbar
Stk


Hinweis:
Dieses Pflanzenschutzmittel ist ausschließlich für den beruflichen Anwender!
Der Besitz und die Vorlage eines gültigen Sachkundenachweises Pflanzenschutz und des Personalausweises ist zum Erwerb und zur Anwendung des Pflanzenschutzmittels notwendig.
Es gilt ein absolutes Anwendungsverbot (gemäß § 12 Abs. 2 Satz 1 und 2 PflSchG) von Pflanzenschutzmitteln auf befestigten Flächen (wie Gehwegen, Auffahrten, Terrassen, Wegen und Plätzen), auf sonstigen nicht landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Flächen (Säume an Wegen, Weiden, Äckern und Wäldern, Gewässerufer) und in und unmittelbar an oberirdischen Gewässern.


Kiron
Auflagen:
  • SPo 5: Vor dem Wiederbetreten ist das Gewächshaus gründlich zu lüften.
  • Das Mittel wird als schädigend für Populationen der Art Coccinella septempunctata (Siebenpunkt-Marienkäfer) eingestuft.
  • Das Mittel wird als schädigend für Populationen der Art Chrysoperla carnea (Florfliege) eingestuft.
  • Das Mittel wird als schädigend für Populationen der Art Episyrphus balteatus (Schwebfliege) eingestuft.
  • Das Mittel ist giftig für Algen.
  • Das Mittel ist giftig für Fische und Fischnährtiere.
  • Universal-Schutzhandschuhe (Pflanzenschutz) tragen beim Umgang mit dem unverdünnten Mittel.
  • Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen.
  • Die Richtlinie für die Anforderungen an die persönliche Schutzausrüstung im Pflanzenschutz "Persönliche Schutzausrüstung beim Umgang mit Pflanzenschutzmitteln" des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ist zu beachten.
  • Dicht abschließende Schutzbrille tragen beim Umgang mit dem unverdünnten Mittel.
  • Das Wiederbetreten der behandelten Flächen/Kulturen ist am Tage der Applikation nur mit der persönlichen Schutzausrüstung möglich, die für das Ausbringen des Mittels vorgegeben ist. Nachfolgearbeiten auf/in behandelten Flächen/Kulturen dürfen grundsätzlic
  • Universal-Schutzhandschuhe (Pflanzenschutz) tragen bei Ausbringung/Handhabung des anwendungsfertigen Mittels.
  • Schutzanzug gegen Pflanzenschutzmittel und festes Schuhwerk (z.B. Gummistiefel) tragen beim Umgang mit dem unverdünnten Mittel.
  • Schutzanzug gegen Pflanzenschutzmittel und festes Schuhwerk (z.B. Gummistiefel) tragen bei der Ausbringung/Handhabung des anwendungsfertigen Mittels.
  • Gummischürze tragen beim Umgang mit dem unverdünnten Mittel.
  • R 50/53: Sehr giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.
  • R 20 : Gesundheitsschädlich beim Einatmen
  • R 36 : Reizt die Augen
  • R 43 : Sensibilisierung durch Hautkontakt möglich
  • S 36/37/39 : Bei der Arbeit geeignete Schutzkleidung, Schutzhandschuhe und Schutzbrille/Gesichtsschutz tragen
  • S 2 : Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen
  • S 13 : Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten
  • S 24 : Berührung mit der Haut vermeiden
  • S 26 : Bei Berührung mit den Augen gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren
  • S 29 : Nicht in die Kanalisation gelangen lassen
  • S 35 : Abfälle und Behälter müssen in gesicherter Weise beseitigt werden
  • S 46 : Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett vorzeigen
  • S 57 : Zur Vermeidung einer Kontamination der Umwelt geeigneten Behälter verwenden
  • Enthält Fenpyroximat. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.
  • Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.
  • Verpackungen/Behälter für den Haus- und Kleingartenbereich müssen mit einem ertastbaren Warnzeichen versehen sein.
  • Anwendungsflüssigkeiten und deren Reste, Mittel und dessen Reste, entleerte Behältnisse oder Packungen sowie Reinigungs- und Spülflüssigkeiten nicht in Gewässer gelangen lassen. Dies gilt auch für indirekte Einträge über die Kanalisation, Hof- und Straßen
  • Die Anwendungsbestimmung, mit der ein Abstand zum Schutz von Oberflächengewässern festgesetzt wurde, gilt nicht in den durch die zuständige Behörde besonders ausgewiesenen Gebieten, soweit die zuständige Behörde dort die Anwendung genehmigt hat.
Aufwand:
  • M-Aufwand 1,5 l/ha W-Aufwand von 1000 l/ha bis 1000 l/ha
Schadorganismus:
  • Spinnmilben
Mittel Wirkstoff:
  • Name: Kiron Wirkstoff: Fenpyroximat Gehalt rein: 0 g/L / Gehalt Grundstruktur: 51,2 g/L



Bienengefährlichkeit: Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge oder Anwendungskonzentration, falls eine Aufwandmenge nicht vorgesehen ist, als nicht bienengefährlich eingestuft (B4).


Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.


Artikelgewicht: 1,00 Kg

Sicherheitsdatenblatt

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.


LiveZilla Live Chat Software