Google Analytics deaktivieren Status: Tracking aktiv
ODER
Sparen bei Ersatzteilen Bodenbearbeitung, bis zu 30.000 Ersatzteil online

Mit der richtigen Einstellung zum Pflugbegleiter

Saubere, effiziente Pflugarbeit setzt voraus, dass der Pflug richtig eingestellt wird. Mit der richtigen Einstellung können Sie bis zu 30% Kraftstoff sparen. Zusätzlich ist der Furchenabschluss sauberer, die Bearbeitungstiefe gleichmäßiger und die Ernterückstände werden besser eingearbeitet. Wir haben für Sie die wichtigsten Prüfpunkte für eine optimale Pflugeinstellung zusammengestellt.

Achten Sie während der Prüfung bitte auch auf möglichen Verschleiß Ihrer Maschine. Ist eine Instandsetzung notwendig helfen wir Ihnen gerne mit passenden Ersatzteilen für Traktoren, Ersatzteile für Pflüge und Co weiter.

Pflug Nahaufnahme

 

1. Reifendruck

Prüfen Sie noch vor dem Anhängen den Reifendruck Ihres Schleppers. Achten Sie auf eine gleichmäßige Füllung vor allem hinten rechts und links, um weniger Schlupf und einen reduzierten Bodendruck zu gewährleisten. Auch wenn ein harter Reifen auf der Straße weniger Verschleiß bedeutet, sollte der Luftdruck auf dem Acker generell niedriger sein, da ein weicherer Reifen weniger einsinkt. Ist der Reifendruck zu hoch oder ungleich erhöht sich der Bodendruck und der Pflug arbeitet nicht gleichmäßig in beide Richtungen.

Wie korrigiere ich den Reifendruck?

  • Luftdrucktabelle meines Reifen Herstellers anschauen
  • Empfehlung entnehmen
  • Überprüfen des Reifenluftdrucks mit einem Manometer und ggf. anpassen

 

2. Ballastieren

Sorgen Sie für ausreichend Ballast auf der Vorderachse, um den Vortrieb zu verbessern. Eine weitere Möglichkeit zur Steigerung der Zugkraft und Traktion der Vorderachse bietet ein Einhänge- oder Frontgewicht.

 

3. Hubstreben voreinstellen

Die Hubstreben sollten gleichlang eingestellt werden. Damit der Drehpflug möglich weit genug ausheben kann ist es wichtig, dass die Hubstreben möglichst kurz sind. Die Unterlenkerbegrenzungen müssen seitlich frei beweglich sein - dürfen also in keinem Fall arretiert werden.

 

4. Innenspur messen

Mit dem richtigen Verhältnis der Innenspur vorn und hinten läuft das Gespann gerade in der Furche. Allerdings ist bei vielen Schleppern die Innenspur vorne breiter als hinten eingestellt, weil dies dem Lenkeinschlag zugute kommt. Für ein optimales Pflugergebnis sollte die Innenspur der Vorderreifen maximal 10cm breiter sein als an der Hinterachse. Durch diese Einstellung verhindert man zum Einen, dass der Traktor schräg läuft, und zum Anderen den daraus resultierenden erhöhten Verschleiß und Kraftstoffverbrauch.

Wie korrigiere ich die Spurbreite?

  • Räder verstellen: z.B. können Sie durch Vertauschen der Hinterräder die hintere Spur verbreitern, weil die Felgen in der Regel über unterschiedliche Einpresstiefen verfügen

 

5. Die Unterlenker

Ein weiterer wichtiger Prüfpunkt ist das Verhältnis von Zapfendurchmesser der Zugschiene (Kategorie), Länge der Zugschiene und Abstand der Unterlenker. Zur bestmöglichen Einstellung Ihres Pfluges haben wir für Sie eine Tabelle erstellt, der Sie die optimalen Werte entnehmen können. Stimmen diese Werte nicht überein, wird Ihr Pflug nicht gerade laufen.

Kategorie Zapfendurchmesser der Zugschiene (mm) Länge der Zugschiene (mm) Abstand der Unterlenker am Traktor (mm)
(1) (2) (3)
I 22 683 420 - 450
II 28 825 450 - 480
II/ III 36,6 825 450 - 480
III 36,6 965 510 - 610

Die Seitenstabilisatoren der Unterlenker müssen beim Anbaupflug in der Arbeitsposition frei sein, damit sich der Pflug im Boden selbst führen kann. Für eine exakte seitliche Führung sollten die gleich langen Unterlenker vom Schlepper zum Pflug hin auseinanderlaufen, also von oben gesehen ein Trapez bilden. Zudem sind eine gleiche Höhe und parallele Lage der Unterlenker zum Boden von Vorteil.

Wie korrigiere ich die Unterlenkerstellung?

  • Längere Kupplungswelle für schräge Stellung und gleiche Länge der Unterlenker
  • Länge der Hubstangen anpassen für gleiche Höhe und parallele Lage

 

6. Die Vorschälertiefe

Je tiefer Sie pflügen, desto mehr Kraftstoff pro Hektar verbrauchen Sie: 5 bis 10cm mehr oder weniger machen schon einen 20 bis 40% höheren bzw. niedrigeren Verbrauch aus. Damit der Vorschäler nicht zu viel Kraft kostet, sollte er nur eine flache Schicht des Bodens abschneiden und diese wenden. Richtig eingestellt, sollten die Vorschäler alle gleich tief (ca. 3- 5cm) und 1- 2cm weiter als der Pflugkörper in die ungepflügte Seite eingreifen.

Wie korrigiere ich die Vorschälertiefe?

  • Vorschäler verstellen
  • 1. Vorschäler so einstellen, dass die Spitze 3- 5cm unter der Bodenoberkante läuft
  • Distanz von der Vorschälerspitze zum Pflugbaum messen
  • die restlichen Vorschäler dementsprechend einstellen

Wie korrigiere ich die Furchentiefe und Stellung des Pflugbaumes?

  • Regelhydraulik des Traktors auf die gewünschte Pflugweite einstellen
  • Pflugbaum durch Anpassung der Oberlenkerlänge und der Stützradhöhe parallel zur Bodenfläche ausrichten

 

7. Vorderfurchenbreite anpassen

Eine richtige Vorderfurche sorgt für ebenen Boden. Schneiden alle Körper gleich breit und tief, so fließt auch über alle Riester gleich viel Erde. Nehmen Sie die Arbeitsbreite pro Schar mal die Anzahl der Schare, um die Breite der ersten Furche einzustellen. Anschließend messen Sie von der Furchenkante in Richtung des Ungepflügten eine Strecke, die etwas größer als die Arbeitsbreite des Pfluges ist. Markieren Sie diese Stelle und pflügen Sie an diesem Messpunkt vorbei. Durch Zurückmessen können Sie feststellen, ob die Vorderfurchenbreite stimmt.

Wie korrigiere ich die Vorderfurchenbreite?

  • Vorderfurchenbreite (= Arbeitsbreite des 1. Pflugkörpers) gemäß Betriebsanleitung korrigieren

 

8. Zugpunkt einstellen

Die exakte Einstellung des Zugpunktes ist einer der wichtigsten Prüfpunkte für ein optimales Arbeiten mit dem Pflug. Er beeinflusst die Kräfte, die auf den Schlepper wirken. Ein falsch eingestellter Zugpunkt wird meist nicht bemerkt, führt aber zu 10 - 20% höherem Kraftstoffverbrauch und höherem Anlagenverschleiß. Ob der Zugpunkt stimmt können Sie mit einem ausgeschalteten Allradantrieb beim Fahren in der Furche überprüfen. Wenn der Traktor ohne gegenzulenken gerade in der Furche läuft, ist die Zuglinie ideal.

Wie korrigiere ich den Zugpunkt?

  • Zugpunkt Einstellung gemäß Betriebsanleitung für den Pflug vornehmen
  • Zugpunkt so einstellen, dass ein leichter Seitenzug gegen das Gepflügte entsteht, der Oberlenker zeigt gegen das Ungepflügte, ohne dass mit den Vorderrädern stark gegengelenkt werden muss.

 

Mit ag.supply zum Pflugbegleiter

Merken Sie beim Befolgen der Prüfpunkte einen Defekt an Ihrem Schlepper oder Pflug können Sie sich die passenden Ersatzteile schnell und einfach bei uns bestellen. Wir haben ein großes Sortiment an Nachbau Ersatzteilen für Pflüge, die mit Sicherheit allen Qualitätsstandards entsprechen. In unserem Onlineshop für die Landwirtschaft finden Sie diverse Schare und Schrauben namhafter Marken, wie zum Beispiel Kuhn, Kverneland, Lemken, Vogel & Noot und vielen mehr. Vertrauen Sie eher auf Originalteile? Schicken Sie uns gerne jederzeit eine Anfrage per LiveChat, WhatsApp, E- Mail oder Telefon. Unsere Experten werden Ihnen umgehend ein Angebot zukommen lassen. Sollte Ihr Trecker ein Update benötigen so stöbern Sie gerne durch unser Ersatzteilsortiment und bringen auch diesen wieder zum Laufen.

Unsere Bestseller:

Pflug Ersatzteile
passend für Lemken
 Scharspitze von Lemken
Kreiseleggenzinken
passend für Kuhn

Kreiseleggenzinken von Kuhn 

Gezahnte Scheibe
passend für Kverneland

Gezahnte Scheibe von Kverneland 

Wechselspitzen
passend für Pöttinger

Wechselspitze rechts von Pöttinger 

Bitte beachten Sie: für die Angaben übernehmen wir keine Gewähr.

LiveZilla Live Chat Software