Google Analytics deaktivieren Status: Tracking aktiv
ODER
Beratung von unserem Profi Team

Schafe scheren mit der richtigen Schermaschine

Schafe können Ihren Wärmehaushalt nicht selbst kontrollieren, was speziell in den warmen Sommermonaten zu Komplikationen führen kann. Um die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihrer Schafe aufrecht zu erhalten empfiehlt sich eine Schafschur.

Ihre Schafe stehen auch bei warmen Temperaturen mit ihrer Wolle auf der Weide? Dann sollten Sie sie dringend scheren und deren Wohlbefinden steigern. Welche Schermaschine Sie benötigen und was beim Schafe Scheren zu beachten ist erfahren Sie im folgenden Artikel.

 

Schafe scheren mit einer Schafschermaschine, was sind die Vor- und Nachteile?

Vorteile:

  1. Schutz: Schafe haben kein eigenes Wärmeregulationsvermögen, weshalb die schwere Wolle in den Sommermonaten zu Überhitzung führen kann. Durch eine Schur helfen Sie Ihrem Schaf enorm.
  2. Gesundheit: Mithilfe einer Schermaschine steigern Sie das Wohlbefinden Ihres Schafes. Ohne Wolle verfängt sich kein Schmutz, die Schafe schwitzen weniger und die Gefahr der Außenparasitenbildung ist deutlich vermindert.
  3. Lämmer: Ohne das dichte Wollkleid finden junge Lämmer die Zitzen des Mutterschafes leichter und sind somit besser versorgt.
  4. Wolle: Durch den Verkauf der abgeschorenen Schafswolle können Sie Geld verdienen.

Nachteile:

  1. Stresslevel: Die Schafschur bedeutet für jedes Tier anfangs ein hohes Stresslevel. Unbekannte Geräusche, Gefühle und die Vibration sind ungewohnt. Mit der Zeit nimmt dies aber ab und das Schaf wird ruhiger.
  2. Zeitaufwand: Es braucht einige Übung und Geduld bis das Scheren Ihrer Schafherde vollbracht ist.
  3. Verletzungsrisiko: Vor allem durch Unerfahrenheit oder unsachgemäßen Gebrauch der Schermaschine steigt das Verletzungsrisiko beim Scheren. Dadurch wird die Gesundheit Ihrer Schafe zwar beeinträchtigt, es wäre aber schlimmer deswegen auf eine Schur komplett zu verzichten.
  4. Kosten: Um Schafe eigenhändig und sachgemäß zu Scheren wird die Teilnahme an einem kostenpflichtigem Schafscherlehrgang empfohlen. Sollten Sie einen professionellen Schafscherer beauftragen kommen ebenfalls Kosten auf Sie zu.

 

Die wichtigsten Fragen zur Schafschur im Überblick

Was brauche ich, um meine Schafe zu scheren?

Eine hochwertige Ausrüstung ist für die Sicherheit von Mensch und Tier bedeutsam:

  • Schafschermaschine (Akku oder Kabel) mit scharfen Klingen
  • Öl für die Klingen
  • Pferch für die Unterbringung der Schafe
  • ggf. Steckdose und Verlängerungskabel
  • ggf. Anbindungsmöglichkeit und passende Anbindungen

 

Wann ist der richtige Zeitpunkt zu Scheren?

Eine Schafschur reicht normalerweise einmal im Jahr vollkommen aus. Eine Ausnahme sind hier Rassen mit schnell wachsender Wolle wie Cotswolds, Icelands oder Lincolns. Diese Schafrassen sollten zweimal im Jahr geschoren werden. Die richtige Jahreszeit auszuwählen ist wichtig, um eine Überhitzung oder eine Unterkühlung der Schafe zu verhindern. Bei einmaliger Schafschur bietet sich der frühe Frühling als ein guter Zeitpunkt an: Bevor die Lammsaison beginnt und die Temperaturen steigen. Dadurch verhindert man, dass das Schaf mit seiner dicken Wolle während der heißen Temperaturen schwitzen muss. Gleichzeitig ist genug Zeit neue Wolle zu bilden, die vor dem kalten Winter schützt. Ebenfalls positiv an diesem Zeitpunkt ist, dass die kommenden Lämmer die Zitzen Ihrer Mutter leichter finden und so besser versorgt sind. Sollte Ihre Rasse zweimal mit einer Schafschermaschine geschoren werden müssen so empfiehlt sich auch hier der frühe Frühling und der späte Sommer. Der zweite Schurtermin sollte nicht zu spät gewählt werden, damit die Schafe noch Zeit haben schützende Wolle für den Winter nachzubilden. Dies dauert in der Regel sechs Wochen.

 

Was muss ich vor dem Scheren beachten?

Damit die Schafschur für Mensch und Tier möglichst stressfrei und angenehm abläuft sollten Sie ein paar Dinge beachten:

  • Zuerst sollten Sie sich überlegen, wer Ihre Schafe scheren soll. Wenn Sie es selbstständig durchführen möchten ist es ratsam, an einem Schafscherlehrgang teilzunehmen. Bei der Entscheidung einen professionellen Schafscherer zu engagieren bedenken Sie die Wartezeit im Hinblick auf den richtigen Scherzeitpunkt.
  • Gehen Sie sicher, dass Sie eine funktionsfähige Schermaschine besitzen, die speziell für die Schafschur ausgerichtet ist. Zudem sind scharfe, geölte Messer extrem wichtig, um das Verletzungsrisiko gering zu halten.
  • Lassen Sie Ihre Schafe vor der Schur nicht nass werden! Ist das Schaf Regen ausgesetzt und durchnässt kann es nicht geschoren werden, da die Gefahr eines elektrischen Schlags durch die Schermaschine zu hoch ist und nasse Wolle nicht aufgerollt und verkauft werden kann. Hilfreich für die Schur ist es, die Schafe einige Tage warm zu halten, da dann das Hautfett weicher und flüssiger wird und glatte Haut deutlich leichter geschnitten werden kann.
  • Ihre Schafherde sollte einen Tag vor dem Scheren nichts zu fressen bekommen. Das Fasten ist sowohl für das Schaf angenehmer, als auch für Sie. Ohne Mageninhalt ist es für das Tier bequemer, wenn es für die Schur auf den Rücken gedreht wird. Für Sie bietet es den Vorteil, dass der Boden frei von Kot bleibt und weder die Wolle verdreckt wird, noch unangenehme Bedingungen entstehen.
  • Für die Schafschur mit einer Schermaschine müssen die Schafe zusammengetrieben und eingesperrt werden. Danach sollten Sie Ihre Herde in zwei Gruppen separieren. Es bietet sich an zum Beispiel Mutterschafe mit Jungtieren und Böcke einzeln zu halten

 

Was muss ich während des Scherens mit einer Schermaschine beachten?

Die richtige Schafschur ist eine Arbeit, die Sie mit etwas Übung selbst erledigen können. Damit alles verletzungsfrei und zu vollster Zufriedenheit verläuft gibt es einige Dinge zu beachten:

  • Wählen Sie die richtige Schafschermaschine mitsamt scharfen Messern aus. Dies ist enorm wichtig, um Verletzungen zu vermeiden und die Schur schnell und ordentlich durchführen zu können. Feinere Schermesser brauchen mehr Kraft, da sie nicht so leicht durch die Wolle zu führen sind.
  • Ölen Sie die Klingen stets gut ein, da diese sonst heiß werden und das Schaf verbrennen können. Verwenden Sie hierfür nur spezielles Schneidesatzöl.
  • Halten Sie während der Schur die Schermaschine in der einen Hand und straffen Sie mit der anderen Hand die Hautfalten, sodass weniger Verletzungsgefahr besteht. Auf glatter Haut bewegt sich die Schermaschine auch leichter.
  • Führen Sie lange, bewusste Striche durch die Wolle und versuchen Sie einen Rhythmus zu finden. Verhindern Sie möglichst ein zweites Mal über dieselbe Haustelle zu schneiden.
  • Beachten Sie stets das Wohlergehen Ihres Tieres und schauen Sie welches Schaf Sie vor sich haben. Unterschiede zwischen den Schafen ziehen mit Unterschieden bei der Schur gleich. Ist das eine Schaf etwas dicker muss es in einem anderen Winkel an Hüften, Schultern etc. geschoren werden als ein dünnes Schaf. Zudem ist es enorm wichtig die Zitzen zu beachten, um diese nicht versehentlich abzuscheren.
  • Weiterführend ist der allgemeine Gesundheitszustand Ihres Tieres für die Schafschur bedeutend. Machen Sie mit diesem vertraut. Die gesunden Schafe produzieren mehr Lanolin (eine wachsähnliche Substanz in den Talgdrüsen), welches schmilzt und somit die Klingen der Schermaschine schmiert. Dadurch wird das Abtrennen der Wolle enorm erleichtert. Ist Ihr Schaf nicht gesund tendiert das Lanolin dazu dick zu bleiben und verstopft die Scherklingen dauernd. Dementsprechend muss Ihre Schafschermaschine während der Schur häufiger gereinigt werden.

 

Welche Schermaschine ist die Richtige?

Achten Sie neben den theoretischen Angaben wie der Leistung, vor allem auf die praktischen Faktoren. Zwar stellt die Leistung einen wichtigen Gesichtspunkt dar, um dem Tier eine schnelle Schur und weniger Stress zu ermöglichen. Allerdings sind auch für Sie Faktoren wie der Geräuschpegel und die Handhabung praktisch bedeutend. Beim Kauf einer elektrischen Schafschermaschine sollten Sie auf eine größere Anzahl an Zähnen auf dem Kamm achten, da diese dann enger an der Haut liegen und leichter durch die dichte Wolle gleiten. Stellen Sie sicher, dass Ihre Klingen scharf sind und lagern Sie entsprechende Ersatzmesser. Eine weitere Möglichkeit ein Schaf zu scheren bietet eine manuelle Schere, wodurch sich jedoch der Zeitaufwand deutlich erhöht und das Schurergebnis nicht so gründlich wird.

 

Schermaschine Supershear Laser 2 - der Bestseller für kleinere Herden

Sie sind auf der Suche nach einer Schermaschine mit der Sie Ihre kleine Herde selbstständig scheren können? Dann ist die Supershear Laser 2 richtig für Sie. Das Stresslevel Ihrer Tiere wird durch den sehr leisen, vibrationsarmen Motor gering gehalten. Dennoch ist dieser kraftvoll und kann in langen Strichen durch die Wolle geführt werden ohne zu Verheddern. Es entsteht ein angenehmes Scherverhalten und die Schur kann schnell und einfach durchgeführt werden. Die Filter sind einfach zu reinigen und die Maschine verfügt über einen Überlastungsschalter zum Schutz des Motors.

 

Akku-Schafschermaschine Handypiece - der ideale Begleiter in der Weidesaison

Die Handypiece ist die erste Schafschermaschine, die über einen Akku verfügt. Sie ist überall einsetzbar, leicht zu transportieren und somit der ideale Begleiter in der Weidesaison. Gerade in der Sommerzeit kommt es immer wieder zu Fliegenbefall an Schulter, Rücken und Hinterbeinen - hier kann die Handypiece ohne großen Aufwand schnelle Hilfe leisten. Der starke Regelmotor und der Überlastungsschutz sorgen dafür, dass die Hitzebildung gering bleibt und die Schafe während der Schur nicht verletzt werden. Die Schafschermaschine wird über ein 12 Ah Akku-Pack oder eine Autobatterie mit 12V betrieben und schafft bis zu 40 Vollschuren. Sie ist besonders robust, wasserdicht und sorgt durch ein schlankes, gut ausbalanciertes Handstück für eine einfache Schur.

 

Haben Sie weitere Fragen, so lassen Sie diese nicht unbeantwortet und rufen Sie uns gerne an oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht über unseren LiveChat oder über Whatsapp.

Bitte beachten Sie: für die oben genannten Angaben übernehmen wir keine Gewähr.

LiveZilla Live Chat Software